Suche im Bereich „Verhandlungstermine“


Suchergebnisse für „BVerwG%203%20A%206.16“

Januar 25.

BVerwG 3 A 6.16 25. Januar 2018, 10:00 Uhr

Der Kläger verlangt eine Ergänzung des Planfeststellungsbeschlusses des Eisenbahn-Bundesamtes für den zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Knappenrode - Horka. Das Bundesverwaltungsgericht hat diesen Planfeststellungsbeschluss auf Klagen von Anwohnern, zu denen auch der Kläger gehörte, mit Urteil vom 8. September 2016 (BVerwG 3 A 5.15) gebilligt. Der Kläger wohnt in unmittelbarer Nähe der Strecke im planfestgestellten Abschnitt. Er befürchtet für sein Grundstück unzumutbare Beeinträchtigungen aus dem Eisenbahnbetrieb auf der ausgebauten Strecke und verlangt mit seiner weiteren Klage eine Ergänzung des Planfeststellungsbeschlusses um eine Regelung, die die Beigeladene, die Deutsche Bahn AG, zur Zahlung einer Entschädigung an ihn gegen Übernahme des Grundstücks verpflichtet.

Die Suche hat keinen Treffer ergeben.

Suchen Sie stattdessen mit dem Suchbegriff in: